Claudia Jung: Nur mit Transparenz gelingt eine konfliktarme Rückkehr des Wolfes

Einst vom Menschen geschätzt und verehrt wurden ihm sogar Märchen gewidmet. Doch die zunehmende Besiedlung und die damit verbundenen  Ausweitung der Agrarflächen mit Weidewirtschaft liessen den Wolf zum gefürchteten und gehassten Feind, der in unserer Welt keinen Platz mehr hatte, werden. Im Sommer 1882 wurde bei einer Treibjagd im Oberpfälzer Fichtelgebirge der letzte Wolf Bayerns erlegt. Damit war in unseren Wäldern ein für das Ökosystem wichtiges Mitglied ausgerottet.

Mehr und mehr wird aber erkannt, dass der Wolf ein Ureinwohner unserer Wälder ist. Schon 1996 haben sich Wölfe, die aus Polen über die Elbe kamen, in Ostdeutschland niedergelassen. Ein großer Erfolg für den Artenschutz, wie ich finde. Dank der Schaffung und Einhaltung vieler Richtlinien wie das Washingtoner Artenschutzabkommen, das Bundesnaturschutzgesetz und die Bundesartenschutzverordnung, erholen sich die Bestände des Wolfes langsam wieder. Zurzeit leben in 7 Bundesländern dauerhaft Wölfe.

Jetzt gilt es, Informationen über ihre Lebensweise und ihren Lebensraum zu sammeln und diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Noch streifen durch Bayern nur einsame Wölfe. Ich fordere daher die bayerische Staatsregierung auf, im Interesse des Artenschutzes ein gutes und nachhaltiges Wolfsmanagements umzusetzen. Aber auch die Bundesregierung muss ihrer internationalen Verantwortung nachkommen und dafür Sorge tragen, dass der Schutz des Wolfes und seines Lebensraumes nicht an den eigenen Landesgrenzen endet.

Nur mit Transparenz lässt sich eine konfliktarme Rückkehr des Wolfes ermöglichen und den nach wie vor bestehenden Vorbehalten, besonders bei Nutztierhaltern und Jägern, begegnen. Unterstützen auch Sie mit Ihrem Interesse an diesem einzigartigen Wildtier, die Bestrebungen seinen Lebensraum auch hier bei uns wieder auszubauen. Wir haben kein Recht, Tiere zu verbannen oder gar auszurotten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s