Bundesregierung hat erneut eine Genmais-Zulassung passieren lassen

Mit der Abstimmung am 10. Juli über die Wiederzulassung der Genmaislinie NK603 von Monsanto im Berufungsausschuss der Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der EU-Kommission hat unsere Bundesregierung erneut eine Genmais-Zulassung passieren lassen. Warnungen von Unions-Agrarminister Christian Schmidt über die „nicht abschätzbaren Risiken“ der Gentechnik hierzulande, scheinen in Brüssel nicht mehr zu gelten.

Ich halte das Verhalten der Regierungsverantwortlichen hier besonders verantwortungslos, da an der gesundheitlichen Unbedenklichkeit bei dieser Genmaislinie selbst Bundesregierung und Europäische Union zweifeln, dass sie erstmalig eine eigene millionenteure Langzeitstudie dazu in Auftrag gegeben haben. Diese Untersuchung hat allerdings noch nicht einmal begonnen.

Wieder einmal weckt diese Entscheidung bei mir Zweifel, dass sowohl Unions-Agrarminister Christian Schmidt als auch die Bundesregierung trotz gegenteiliger Versprechen, nach wie vor nicht dazu bereit sind, uns vor Gentechnik zu schützen. Ob Die Bundesregierung damit das Vorsorgeprinzip verletzt kann ich juristisch nicht beurteilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s