„Schritte hin zu einer Welt ohne Aids“

Unter dem Motto „Das Schritttempo erhöhen“ findet die Internationale AIDS- Konferenz 2014 bis heute, 25. August, in Melbourne statt. Überschattet wird die Konferenz von dem tragischen Flugzeugabsturz in der Ukraine. Zahlreiche Passagiere waren auf dem Weg zur Konferenz. Ihren Familien gilt mein Mitgefühl.

Wie Forscher am Dienstag aus Melbourne berichteten, konnten in Dänemark mit Hilfe eines Anti-Krebs-Mittels schlummernde HI-Viren geweckt werden. Die Hoffnung der Wissenschaftler ist, dass die auf diese Weise exponierten Viren mit Hilfe noch zu entwickelnder Methoden dann gezielt vernichtet werden können. Hoffnung für Millionen von Menschen weltweit. Um das Ziel der globalen Verpflichtung, im Jahr 2015 den „Anfang vom Ende von Aids“ einzuläuten, auch tatsächlich zu erreichen, bleibt noch viel zu tun.

Auch wenn Deutschland im europäischen Vergleich gemeinsam mit Finnland die niedrigsten Infektionszahlen hat, sind es in Deutschland immer noch rund 73.000 Mitbürger mit HIV / AIDS infiziert. Viele Probleme von HIV-Infizierten resultieren nicht durch die Infektion selbst, sondern durch Diskriminierung vor allem im Berufsleben. Um Ausgrenzung von Menschen mit HIV im Arbeitsalltag zu verhindern, gilt es daher gezielt Unternehmen, Institutionen und Verbände anzusprechen.

Zeigen Sie Solidarität mit Betroffenen und helfen Sie mit bei der Aufklärung zur Vorbeugung. HIV und AIDS darf nicht vergessen werden!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s